TESTED: Slingshot Hover Glide + Alien Air

Slingshot took a gamble on foiling and were fully committed from day one. They had one of the most comprehensive and usable ranges of foils for several years, but now the competition has also accepted which way the wind is blowing and the world of foils is now the most competitive area of kiteboarding. The Hover Glide is pitched as the ultimate ‘all-round’ foil, accessible to all riders but without being too beginner-centric. All the Slingshot wings (there are five kite focused wings) are interchangeable too so you can shift up and down size-wise – the wing we had was the Space Skate which is part of the FKite package and a carbon composite construction, and sits in the middle of the range. The mast is aluminum and 71cm, so shorter than many other racier masts. Overall the package is not the lightest on the market, but it slots together easily and defines the term ‘solid construction’! This is not a ‘one season’ package and you can expect to get plenty of use out of it.

We rode the Hover Glide with the Alien Air which is a high volume, relatively short board which provides a floaty and solid platform for you to begin foiling with or – once your skills have improved – to provide a great base for touch-down transitions or for landing from airs. It’s also just about voluminous enough for prone surf foiling if you’re looking for a crossover board.

Heading onto the water and the Hover Glide lifts very early and – as with most larger wings – provides a smooth experience meaning that once your head has mastered the skill of telling your front foot to apply pressure you have plenty of time to bring the nose down and lock the foil in. The Space Skate offers a very smooth ride and defines ‘cruisey’; you can pump it a little if you want and can really get a nice flow on with it. For turns and transitions it comes around easily and predictably and then wants to get back in a straight line and will increase the confidence of beginner and intermediate riders, and for experienced riders looking to master the elusive foiling transition. As we know it is certainly not the fastest foil on the water – there are other wings that will let you turn things on more if that’s what you want to do – but it epitomizes ‘fun’ foiling and paired with the Alien Air is hard to fault for pure foil fun.

In a sentence: For cruising and carving and developing your foil game, the Hover Glide with the Space Skate provides a very well-balanced and intelligently constructed foiling package.

190618 TKM 32 Tested Slingshot Hover Kite - Slingshot Hover Glide + Alien Air

Just In...

Slingshot Rally 2019

Our test team continue to rate the Rally as the delta kite of choice

READ MORE

Slingshot Mixer

Comfortable, fast, exciting... Our test team enjoy the new Mixer.

READ MORE

Slingshot Angry Swallow 2018

Post-test, the Angry Swallow remains one of team's favorites...

READ MORE

TESTED: Slingshot Hover Glide + Alien Air

In Sachen Foilen war Slingshot von Anfang an voll dabei, und jahrelang hatten die Amerikaner die umfassendste und gebräuchlichste Range an Foils auf Lager. Nach und nach bekam natürlich auch die Konkurrenz mit, in welche Richtung der Wind weht – wodurch es am Kitemarkt mittlerweile keinen härter umkämpften Bereich gibt als den Foil-Sektor. Das Hover Glide gilt als ultimativer Allround-Foil und für alle Rider zugänglich, ohne zu sehr beginner-lastig zu sein. Alle Slingshot-Wings (im Kitebereich sind das derzeit fünf) sind austauschbar – sprich, größentechnisch kann nach Belieben nach oben bzw. unten gewechselt werden. Unser Test-Wing war der Space Skate, Teil des FKite-Packages. Eine Carbon-Komposit-Konstruktion im mittleren Größenbereich. Mit 71 cm Länge ist der Aluminium-Mast kürzer als die meisten, racigeren Masten. Alles in allem zählt das Set sicher nicht zu den leichtesten des Marktes, lässt sich aber super easy montieren und wird der Definition “solide Konstruktion” mehr als gerecht. Ein Package, das einem garantiert mehrere Saisons lang Freude bereitet, auch bei intensivem Einsatz. Getestet haben wir das Hover Glide in Kombination mit dem Alien Air. Ein hochvolumiges, relativ kurzes Board, das Einsteigern eine auftriebsstarke Plattform bietet bzw. Fortgeschrittenen und Könnern als perfekte Base für Touch-down-Transitions oder Landungen bei Sprüngen dient. Sollte man ein Crossover-Brett suchen, reicht sein Volumen übrigens auch zum Surf-Foilen aus. Das Hover Glide liftet sehr früh und bietet – wie die meisten größeren Wings – ein geschmeidiges Fahrgefühl. Hat man seinem vorderen Fuß also erst einmal erfolgreich klar gemacht, dass er beim Foilen etwas Druck geben muss, hat man jede Menge Zeit, die Nose nach unten zu bringen und das Foil zu stabilisieren. Der Space Skate fährt sich smooth und cruisig, man kann auch ruhig etwas pumpen und kommt so in einen guten Flow. Turns und Transition funktionieren einfach und vorhersehbar. Nach der Kurve will das Foil zurück in die Gerade, was Anfängern bzw. Aufsteigern ein angenehmes Gefühl von Sicherheit verleiht und es Fortgeschrittenen leichter macht, die oft als ungreifbar geltende Foil-Transition zu meistern. Klar sind ist das nicht das schnellst Foil-Setup – für jene, die Gas geben wollen, eignen sich andere Wings wahrscheinlich besser. Aber hier geht es um Fun-Foiling, und die Kombia us Hover Glide plus Space Skate und Alien Air macht es verdammt schwer, keinen Spaß zu haben. 

Kurz gesagt: Ein gut ausbalanciertes und clever konstruiertes Foil-Paket, perfekt zum Cruisen, Carven, Üben und Besserwerden!

190618 TKM 32 Tested Slingshot Hover Kite - Slingshot Hover Glide + Alien Air

Just In...

Slingshot Rally 2019

Der altbewährte Rally in neuer Inkarnation – für unser Test-Team noch immer der Delta der Wahl.

READ MORE

KITESURFMAG#1 AUF DEM PRÜFSTAND: Slingshot Mixer

Komfortabel, schnell, aufregend ... unsere Tester hatten mit dem Mixer richtig Spaß.

READ MORE

Slingshot Angry Swallow 2018

Post-test, the Angry Swallow remains one of team's favorites...

READ MORE