TESTEN: Liquid Force Impulse Foil & Galaxy 4’8”

Unter den Herstellern, die Foilen einst massentauglich werden haben lassen, zählt Liquid Force definitiv zu den Pionieren. Sich auf dieser Vorreiterrolle auszuruhen ist jedoch keine Option. Im Gegenteil: Die Foil-Range von Liquid Force wird stetig an die aktuelle Marktenwicklung angepasst und erfreut uns nun mit einigen Neuerungen. Dieses Jahr steht alles unter dem Motto Kite-/Surf-/Wake-/Crossover. Große Flügel und einfache Handhabung sind Trend.

Wir haben das neue Impulse Foil mit dem Galaxy-Board getestet – ein Setup, mit dem man sowohl mit dem Kite foilen kann, das aber auch ohne Wind zum Surf- oder Wake-Foilen genutzt werden kann. Was uns als erstes aufgefallen ist, ist das geringe Gewicht des Galaxys. Für seinen Preis ist es wirklich federleicht – gleichzeitig aber auch sehr robust. Hinsichtlich Breite und Volumen ist das Galaxy (verglichen mit vielen anderen Boards dieses Sektors) relativ großzügig designt – wodurch man auch bei wenig Wind einfach aus dem Wasser kommt. Das konkave Deck ist vollständig mit griffigem EVA-Material bedeckt, was für guten Halt und ein sicheres Gefühl beim Fahren sorgt. Durch die zahlreichen Insert-Optionen kann man die Straps genau an seine persönlichen Bedürfnisse anpassen. Auch das Track-System bietet jede Menge Anpassungsmöglichkeiten – das aktuelle Modell kommt mit dem marktüblichen 90-mm-Spacing, ist also mit den meisten Foils mit Sockel-Montage kompatibel. Hinsichtlich der Optik würden wir meinen: Wenn Darth Vader sich ein Foil aussuchen würde, dann dieses!

Der große Front-Flügel mit tiefem Profil sorgt für frühen Lift und vorhersehbares Handling. Die low-speed Carvingeigenschaften sind beeindruckend – perfekt, um bei niedriger Geschwindigkeit Transitions und Tacks zu lernen, ohne dabei stehenzubleiben. Wie man es von einem Foil dieser Art erwarten kann, liegt das Top-End des Impulse bei 16, 17 Knoten. Darüber kann man den hinteren Stabilisator an der Fuselage trimmen – der Effekt ist deutlich und das Foil wird besser manövrierbar. Des Weiteren haben wir das Setup mit dem 60-cm-Mast auch hinter dem Boot zum Wake-Foilen getestet. Eine perfekte Kombi, schnell und stabil genug, um sich damit in der Wake-Welle zu positionieren – sprich, das Seil kann man schnell mal loslassen. Alles in allem ist das Impulse ein durchdachtes und komplettes Foil-Paket inklusive Tasche, Masten und sämtlichem Zubehör. Die Messing-Fixierungen sind groß und robust und lassen sich stressfrei montieren.

KURZ GESAGT: Es gibt wohl kaum ein fehlerverzeihenderes Einsteigerpaket als dieses – das noch dazu als Surf- und Wake-Foil genutzt werden kann. Dazu das Preis-Leistungs-Verhältnis: einfach top.

Just In...

CORE GTS6

The GTS6 is a true evolution of the model, perfect for extreme wind.

READ MORE

Naish Gecko S25

The Gecko gobbles up short chop for breakfast, much like its reptilian namesake devours mosquitoes.

READ MORE

Ocean Rodeo A-Series Roam

The solid performing Roam wave kite is now even better thanks to a new ALUULA airframe material.

READ MORE